Maîtresse

by Maîtresse

/
  • Streaming + Download

     

1.
02:21
2.
3.
4.
01:47
5.
6.
03:53

credits

released November 20, 2010

tags

license

all rights reserved

about

Maîtresse Mainz, Germany

seit dezember 2009 jede woche in nem kleinen keller. seit 2010 auf deutschen autobahnen unterwegs. im november 2011 ist schluss.

contact / help

Contact Maîtresse

Streaming and
Download help

Track Name: Houdini
ich glaub du weißt nicht mal zu schätzen, was du mit deinen worten zerstörst. ich glaub du kannst nicht mal ahnen, wie meine achtung vor dir schwindet, schreit, verbrennt und krepiert. ein schritt weg von illusionen und das ist gut so. ich mach das nicht aus überzeugung, sondern nur, weil ich es will. ablenkung ist deine taktik, doch damit machst du's allen nur kaputt. du willst bauen und zerstörst, willst verändern und behältst, du willst vergessen doch du merkst, nichts ist so, wie du's willst. ich will dir nichts erklären, ich will nur, dass du beginnst zu verstehen. ich will dir nichts erklären, ich will nur, ich will nur. kannst du sehen was los ist? verstehst du was passiert?
Track Name: Worriers Of The World, Unite!
die beine abgenommen, doch die erkältung überwunden. und das, das nennst du gut? du passt nicht einmal mehr in diese skala und sagst nach rechts und links zu groß. weil's einfach immer einen idioten mehr gibt, einen idioten der mehr gibt, als er wirklich hat. du löst dich auf und verschwindest nach und nach, ist ok. doch selbst die stärksten hände kriegen dich. angenagt, vielleicht auch angeschlagen. verloren wollen wir sein. du stehst auf und sagst hier ist alles schlecht, dieser ort ist schlecht. du gehst. du bist abgehauen und jetzt hast du dich verlaufen, wie die farbe in dem bild. und der pfad ist weg, ja selbst der weg ist weg. nur wie kommst du jetzt nach haus? und solang dich keiner sucht, brauchst du dich auch nicht verstecken. und deine maske ist scheiße und nur du bist noch schlimmer. nur du bist noch schlimmer. angenagt, und schon lange ausgeknockt. verloren wollen wir sein. du rennst weg und schreist, hier war alles schlecht, dieser ort war schlecht. du schreist.
Track Name: Apollo Anderthalb
wir waren wie planeten, die anziehungskraft war viel zu hoch. wir sind kollidiert und tragen nun unsere splitter ineinander herum. man braucht nicht zu fragen, um zu verstehen was du sagst. bist du blind oder nur geblendet? komm öffne deine augen und ich seh, du bist transparent. was ist bloß los mit dir? wer hat dich bloß so hinters licht geführt, nur um dich in dunkelheit zu werfen? nimm einen letzten zug von der kippe und wir beide stürzen uns wieder hinein, in die nacht der falschen hoffnung. das universum hat uns ein bein gestellt.
Track Name: VCR
doch hier gibt's keine pausetaste, fast forward. ziemlich viel versprochen und noch viel mehr verloren. unser schiff ist abgesoffen, kaltes wasser in den ohren. und unbeschrieben kann man uns nicht nennen, nicht mehr. und alles was ich sagen kann ist, alles was ich sagen will ist, ist nichts. wird langsam zeit zum ankerlichten, zum aufbruch. ziemlich viel versprochen und noch viel mehr verloren. unser schiff ist abgesoffen, kaltes wasser in den ohren.
Track Name: 20 Jahre Frühling, 7 Jahre Altes Wasser
es ist die gleiche zeit im jahr, sogar die uhrzeit ist die selbe. doch irgendwas ist anders, irgendwas läuft schief. es sind alle schon nach hause, auf dich wartet keiner mehr. nur die turmuhr ruft noch leise, du hängst wie immer hinterher. denn alles was mal war hast du schon vor 20 jahren verbrannt. und alles was du hattest landet auf dem scheiterhaufen. doch was, wenn dich der frühling deprimiert? nichts ist mehr beim alten, denn der alte, der bist du. erinnern ist zwar schön, aber doch nicht ganz das selbe. wie aus den kleinen große werden, ist ne stunde und nicht mehr. du hast ein buch mit schlauen sprüchen, doch die helfen dir nicht weiter. drum schreib am besten mit, für dich ist es zu spät. und für sie wärst du tausend tode gestorben. und für sie wärst du tausend mal gefahren.
Track Name: Bärenclub
wunderbar, alles klar. mal wieder an die wand gespielt. einbahnstraßenfußball. und vor dir die klippe, hinter dir der wald, für nen profi ist das alles kein problem. und dein fell ist ausgegangen. müde und kalt, viel zu weit weg von zuhause. und alles was du kannst ist laufen. immer weiter laufen, bis du die füße verlierst. alles braucht seine zeit. alles, laufen und dann rennen. alles. schneller. laufen. weiter. alles. laufen und dann rennen. alles. schneller. weiter. laufen und dann rennen.